Was tun bei Fieberblasen?

herpes simplex

Eine Infektion mit dem Herpes-Virus erfolgt häufig bereits im Kindesalter, viele Menschen erkranken dennoch nie an einer Fieberblase. Bei anderen tritt die lästige Blasenbildung an den Lippen hingegen mit unerfreulicher Regelmäßigkeit auf und zwar meist dann, wenn das Immunsystem geschwächt ist, Stress den Organismus belastet oder der Körper längere Zeit grellem Sonnenlicht ausgesetzt war.
Nach dem ersten Spannungsgefühl an der Lippe entwickeln sich kleine nässende Bläschen, die mit einer hochinfektiösen Flüssigkeit gefüllt sind. Andere Personen können sich in dieser Phase sehr leicht mit dem Virus anstecken, z. B. wird der Krankheitserreger beim Küssen oder durch Tröpfchen-, Kontakt- oder Schmierinfektion bei gemeinsamer Benützung von Gläsern, Tassen oder Besteck übertragen. Vermeiden Sie auch die gemeinsame Verwendung von Handtüchern und verwenden Sie bei der Reinigung von benützten Handtüchern den Kochwaschgang.
Die Bläschen platzen in weiterer Folge auf, es bildet sich eine Kruste. Nach sieben bis zehn Tagen heilen Fieberblasen üblicher Weise wieder ab. Auftreten können die Bläschen nicht nur auf den Lippen, sondern auch rund um den Mund, am Naseneingang oder im Bereich der Ohrläppchen. Um ein Verschleppen der Infektion auf andere Kör-perbereiche zu vermeiden, sollten die infektiösen Bläschen nicht mit den Fingern berührt sondern nur vorsichtig mit einem Papiertaschentuch abgetupft werden. Kommt es dennoch zu einer direkten Berührung, so sollte man danach sorgfältig die Hände waschen.
Leider verbleibt der Herpes-Virus, hat man sich einmal damit infiziert, immer in den Nervenzellen des Körpers. Weder Impfung noch Therapie schützen dauerhaft vor dem Auftreten von Fieberblasen.
Fieberblasen zählen bei Menschen mit einem ausreichend starken Immunsystem zwar zu den eher banalen Erkrankungen, aus ästhetischen Gründen werden die an exponierter Stelle im Gesicht auftretenden Bläschen jedoch als sehr problematisch empfunden.
FIEBERBLASEN RICHTIG BEHANDELN
Behandelbar sind jedoch die Symptome. Schon bei den ersten Anzeichen einer Fieberblase sollte man eine Lippenherpes-Creme mit antiviralen Wirkstoffen aus unserer Apotheke auftragen. Die Inhaltsstoffe dieser Arzneimittel sorgen dafür, dass die Bläschen schneller abheilen und der Juckreiz gelindert wird. Lassen Sie sich zur korrekten Anwendung der gewählten Salbe in unserer Apotheke beraten – bei den meisten Produkten ist ein häufiges Auftragen in kurzen Abständen erforderlich. Beim Auftragen der Salbe ist auf sorgfältige Hygiene zu achten. Anstatt mit den bloßen Fingern kann die Creme auch mit einem Applikator oder einem Wattestäbchen aufgebracht werden. Bereits aufgeplatzte Bläschen behandelt man am besten mit einer Heilsalbe, die Zink enthält.
FIEBERBLASEN VORBEUGEN
Reduzieren Sie Stress, sorgen Sie für ausreichende Entspannung, viel Schlaf und körperliche Betätigung und verwöhnen Sie Ihren Körper mit vitaminreicher Ernährung. Wer zu Fieberblasen neigt, sollte sich im Sommer unbedingt vor übermäßiger UV-Strahlung schützen, lieber im Schatten bleiben, eine schützende Kopfbedeckung benützen und die Haut mehrmals am Tag mit einem hochwertigen Sonnenschutz aus unserer Apotheke pflegen. Und nehmen Sie unbedingt Ihr gewohntes Fieberblasen-Präparat mit, wenn Sie auf Reisen gehen! Wer weiß, ob am Urlaubsort Ihre Lieblings-Salbe erhältlich ist! Für regelmäßig betroffene eignen sich Präparate mit einer ausreichenden dosierten Lysin-, Vitamin C-und Zink- Kombination zur Reduktion der Häufigkeit und Stärke der Fieberblasenausbrüche.

Teilen Sie diesen Artikel!

Weitere Artikel

Immunsystem und Abwehrkräfte stärken

Mit der nasskalten Jahreszeit häufen sich auch wieder die Erkältungskrankheiten. Schnupfen, Husten und grippale Infekte stehen an der Tagesordnung. Ein Grund mehr das natürliche Abwehrsystem unseres Körpers auf Vordermann zu bringen…

Natürliche Unterstützung bei Erkältungen

Halsweh, Schnupfen, Husten – in der kalten Jahreszeit ist niemand vor Einer Erkältung gefeit. Was Sie gegen Schnupfen und seine lästigen Begleiterscheinungen unternehmen können, erfahren Sie in unserem aktuellen Beitrag.