Detox – hilf dir selbst

detox_800x450

Wenn sich der Winter mit (sehr) leisen Sohlen davonschleicht, denkt manch einer unter den Eifrigen bereits an den Frühjahrsputz. Das Haus oder die Wohnung einmal wieder gründlich reinigen und sich von angestautem Müll trennen – dann lässt es sich gleich viel freier der warmen Jahreszeit entgegenschreiten. Nicht schlecht – doch was für unsere vier Wände gilt, kann man ebensogut auch auf unseren Körper umlegen. Denn auch dieser sollte in regelmäßigen Abständen „grundgereinigt“ werden, damit seine Prozesse wieder bestmöglich laufen können. Das moderne Schlagwort dafür lautet „Detox“ – was soviel wie Entgiftung bedeutet und alle die körpereigenen Entgiftungsprozeduren unterstützenden Maßnahmen umfasst.

Gifte in unserem Körper

Tagtäglich hat es unser Organismus mit den unterschiedlichsten Schadstoffen zu tun. Diese gelangen einerseits durch äußere Einflüsse in unseren Körper (Luft- und Wasserverschmutzung, Dämpfe, …) oder dadurch, dass wir sie uns selbst „einverleiben“ – sei es über die Haut (zum Beispiel durch die Körperpflege oder mittels Produkten aus dem Haushalt) oder durch Nahrungsmittel, die wir aufnehmen.
Aber auch in unserem Körper fallen Giftstoffe an. Unsere „Maschine“ ist ständig am Laufen, und durch sämtliche Stoffwechselprozesse – also den Abbau oder die Umwandlung der Bestandteile von aufgenommener Nahrung – entstehen Säuren. Diese Toxine werden von einem ausgeklügelten System abgebaut und abgeführt, an dem viele wichtige Organe unseres Körpers beteiligt sind: Darm, Leber, Nieren, Lunge oder die Haut.

Schlacken

Durch unseren modernen Lebensstil – mit zu viel Stress, zu wenig Schlaf und in vielen Fällen einer unausgewogenen Ernährung – kann dieses System überfordert werden. Fehlen dazu noch die erforderlichen Mikronährstoffe, kann sich der Körper der angesammelten Giftstoffe nicht entledigen. Diese sammeln sich im Bindegewebe – und werden als Schlacken bezeichnet.

Bindegewebe

Der menschliche Organismus zählt vier Gewebearten: das Muskel, das Epithel-, das Nerven- und eben das Binde- bzw. Stützgewebe. Jedes Gewebe hat seine eigenen, spezifischen Funktionen. Wie sein Name schon sagt, dient das Bindegewebe als Verbindung – zum Beispiel von unterschiedlichen Strukturen von Organen (wie z. B. Nerven oder Gefäße) oder aber bei der Übertragung der Kräfte von Muskeln auf die Knochen. Egal wo im Körper – das Bindegewebe dient überall auch als Kalorienspeicher. Von dort aus werden die Zellen über kleinste Blutgefäße mit Nährstoffen versorgt. Diese Blutgefäße sind auch für den Abtransport von Schlacken zuständig. Führt man dem Körper regelmäßig die richtigen Nahrungsmittel zu, bleibt das Bindegewebe elastisch und Schlacken können einwandfrei abgeführt werden.

Detox – den Körper beim Entgiften unterstützen

Was aber kann man tun, um den Organismus dabei zu unterstützen, angesammelte Schlacken wieder zu entfernen? Ein wichtiger Schritt ist, sich um jene Organe zu kümmern, die für den Abtransport der Schadstoffe zuständig sind. Allen voran der Darm: er bildet das größte Ausscheidungsorgan und steht in enger Verbindung mit allen anderen Organen. Stärkt man ihn, wirkt sich das positiv auf den gesamten Körper aus – und verbessert somit auch den Abtransport von Schlacken. Dafür gibt es unterschiedliche Wege: Probiotika beispielsweise unterstützen die Darmflora, Bitterstoffe oder Flohsamenschalen stimulieren den Darm und die Ballaststoffe in Gerstengras wirken sich positiv auf die Verdauung aus.
Aber auch die Leber kann man dabei unterstützen, Entgiftungsenzyme zu produzieren. Dazu eignen sich einige Arten grünen Gemüses – denn diese enthalten schwefelhaltige Verbindungen. Zu ihnen gehören Kohl, Blumenkohl, Grühnkohl oder Brokkoli.
Mittlerweile gibt es auch eine ganze Reihe hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel, die bei der Entgiftung unterstützen können. Wir beraten Sie diesbezüglich gerne in unserer Apotheke!

Teilen Sie diesen Artikel!

Weitere Artikel

Immunsystem und Abwehrkräfte stärken

Mit der nasskalten Jahreszeit häufen sich auch wieder die Erkältungskrankheiten. Schnupfen, Husten und grippale Infekte stehen an der Tagesordnung. Ein Grund mehr das natürliche Abwehrsystem unseres Körpers auf Vordermann zu bringen…

Natürliche Unterstützung bei Erkältungen

Halsweh, Schnupfen, Husten – in der kalten Jahreszeit ist niemand vor Einer Erkältung gefeit. Was Sie gegen Schnupfen und seine lästigen Begleiterscheinungen unternehmen können, erfahren Sie in unserem aktuellen Beitrag.